Greifswalder Burschenschaft Rugia

Die Greifswalder Burschenschaft Rugia ist in der Robert-Blum-Straße 4 angesiedelt. Ihre Farben sind rot-weiß-grün und bieten günstigen Wohnraum für ca. 10 Personen.
Die Rugia steht schon seit Jahren in der Kritik und gilt als Kaderschmiede für die rechte Szene in ganz Mecklenburg-Vorpommern. In der Vergangenheit hatte sie einige Bewohner, die in der JN (Junge Nationaldemokraten) der Jugendorganisation der NPD aktiv waren. Z.B. die Brüder Stefan und Matthias Rochow, die unzählige Presseaktionen für die vom Verfassungsschutz beobachteten “Junge Landsmannschaft Ostpreußen” durchführten.


Weiterhin ist der Holocaustleugner Rigolf Henning zu nennen, der wie auch der derzeitige Bundestagsabgeordnete Enrico Kommning [1] von der AFD, Bundesbruder der Rugia ist.
Abseits der rechten Personen die in der Rugia Wohnen ist die politische Haltung auch deutlich an den Veranstaltungen zu erkennen. Neben Vorträgen von Reinhold Oberlercher, gab es 2016 ein “Treffen” mit Aktivisten der Identitären Bewegung, bei dem “erneut das Selbstverständnis unseres politischen Denkens herausgestellt…” wurde. Außerdem hielt der AFD-Abgeordnete Prof. Ralph Lothar Weber im Juli 2017 einen Vortrag mit dem Thema “Warum der Islam nicht zu Deutschland gehört” [2].
Zu dem letzt genannten Ereigniss kamen nicht nur Burschenschafter und AFD Anhänger_innen, sondern auch Mitglieder_innen der Identitären Bewegung und die NPD Abgeordneten Tino Müller und Enrico Hamisch [3].
Grundsätzlich bietet das Haus der Rugia einen Raum für Veranstaltungen wie Parties, Vorträge, Treffen etc. und nimmt dadurch eine Schlüsselposition und Anlaufpunkt für Rechtsradikales Gedankengut in Greifswald ein.
Für die Öffentlichkeit ist es meist schwierig Personen aus der Rugia auszumachen. Höchstens durch ihr Band (Schärpe) mit den Farben rot-weiß-grün sind sie sichtbar.
Zu Semesterbeginn geht die Rugia auf Mitgliedergewinnung. Durch das Verschenken von Schnaps an der Hofeinfahrt mittels Mitgliedern der Identitären Bewegung [4], versuchen sie die netten Nachbarn von nebenan zu sein, die ganz normal wie jede_r andere Student_in in Greifswald ein nettes Studium vollziehen will. Das aber hinter der Tür der Wind von einer ganz anderen Richtung weht ist für neue Menschen und speziell Student_innen schwierig zu erkennen.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>